top of page

WIENER STAATSOPER


Als eines der international bedeutendsten Opernhäuser blickt die Wiener Staatsoper sowohl auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück als auch auf eine vielseitige Gegenwart. Das sogenannte „Erste Haus am Ring“, ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt und befindet sich im 1. Wiener Gemeindebezirk. Als kulturelle Institution ist die Wiener Staatsoper die Nachfolgerin der Wiener Hofoper. Eine international bekannte Veranstaltung ist der Opernball, der alljährlich am letzten Donnerstag im Fasching stattfindet. Das Opernhaus hat im Zuschauerraum 1.709 Sitzplätze und insgesamt 567 Stehplätze, sowie eine Vielzahl behindertengerechter Plätze.

Um ihrem Ruf an Tradition vereint mit Innovation auf qualitativ höchster Ebene gerecht zu werden, hatte die Wiener Staatsoper im Jahr 2014 eine echte Challenge in Leben gerufen. Sie wollte den weltweit ersten 4k Livestream produzieren. Als Aufführung wurde Verdis Nabucco mit Plácido Domingo ausgewählt. Die Vorbereitungen umfassten eine Vielzahl an Projektkoordinationsgesprächen der ETAS, unter anderem mit Samsung, die als Projektpartner gewonnen wurden. Als Projektteam wurden von Seiten der ETAS mehrere Spezialisten von unterschiedlichen Hersteller koordiniert, um die Signalkette von der Spezialoptik über die Sony 4K-Kameras bis hin zum Elemental Encoder smooth zu designen. Über eine eigene SmartTV App wurde der Stream dann distribuiert. Die möglicherweise größte Herausforderung für ETAS war die Koordination des Encoder-Streams mit den Samsung TV Geräten, die zum Zeitpunkt der Planung und der Tests noch gar nicht am Markt waren. Seit der Saison 2014/ 2015 ist das 4K Angebot ein Teil der Online-Initiative der Wiener Staatsoper und kann mit allen Geräte, die den HEVC-Standard unterstützen, weltweit mittels Timeshift gesehen werden.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page